• facebook
  • twitter
  • rss
Bürgervorschlag zur Flüchtlings-Versorgung auf dem Tempelhofer Vor-Feld

Bürgervorschlag zur Flüchtlings-Versorgung auf dem Tempelhofer Vor-Feld

Berliner Bürgerinnen und Bürger wollen Geflüchteten einen guten Eindruck von der Demokratie geben, die sie suchen. Der demokratische Volksentscheid 100% Tempelhofer Feld ermöglicht Unterkünfte  auf dem Tempelhofer Vorfeld, bei vollem Erhalt aller sozialen Funktionen und Grünflächen. Um das zu planen hat sich eine Arbeitsgruppe gegründet und in demokratischem Geiste einen Vorschlag erarbeitet. Um eine sorgfältige Berichterstattung zu ermöglichen, lud Sie am heutigen 23. November 2015 zum Pressegespräch.

Dort wurden die erarbeiteten Pläne vorgestellt, sowie ein Brief an alle Abgeordneten des Berliner Parlaments.

Hier drunter sind die Pläne abgebildet. ganz unten ist der Brief an die Abgeordneten.

Zur Vertiefung des Themas empfiehlt sich auch die Antwort der Bundesregierung auf die kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zur Unterbringung von Flüchtlingen in Deutschland. Dort sind auch Bundes-Immobilien aufgeführt, auf die der Berliner Senat Zugriff hat, um dort Geflüchtete unterzubringen.

THF-Buerger-AG_VersorgungsErmittlung

THF-Buerger-AG_VersorgungsVergleich

THF-Buerger-AG_VersorgungsKonzept

THF_BuergerVorschlag_Fluechtlingsversorung_Nov2015

Der Brief:

An die
Mitglieder des
Abgeordnetenhaus von Berlin
Niederkirchnerstr. 5
10111 Berlin

23. November 2015

Betreff: Gesetz über den Erhalt des Tempelhofer Feldes nicht kippen

Sehr geehrte Mitglieder des Abgeordnetenhaus von Berlin,

der Regierende Bürgermeister Michael Müller möchte am kommenden Dienstag, den 24.11.2015 einen Senatsbeschluss herbeiführen, um das erste vom Berliner Volk beschlossene ‚Gesetz über den Erhalt des Tempelhofer Feldes’ (THF-G) nur 18 Monaten nach seinem Inkrafttreten zu ändern. Dieses Vorhaben wird mit dem akuten Mangel an Unterbringungsmöglichkeiten für Zufluchtsuchende in Berlin begründet. Neben der bereits angelaufenen Versorgung von Flüchtlingen in den Hangars des Flughafens, sollen nun zusätzlich Hallen auf zwei Arealen des Tempelhofer Feldes aufgestellt werden.

Uns Bürgerinnen und Bürgern ist es ein starkes Anliegen gemeinsam mit Politik und Verwaltung eine geeignete Lösung für eine menschenwürdige Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen am Standort des ehemaligen Flughafens zu erarbeiten. Dabei ist uns vor allem wichtig, das klare Ergebnis des Volksentscheides zur Bewahrung des einzigartigen Erholungsgebietes Tempelhofer Feld nicht anzutasten und den Willen der Bürgerinnen und Bürger zu respektieren. Insbesondere, da es einfache und kostengünstige Alternativen gibt, die ohne eine Gesetzesänderung auskommen.

Das 23 Hektar grosse, versiegelte Flughafenvorfeld bietet eine infrastrukturell nahezu erschlossene und gleichzeitig deutlich grössere Fläche für die Hallen. In Ergänzung können diverse Areale für Integrationsprojekte und Angebote z.B. Schulungen, Kitas, Werkstätte und Gärten auf dem Feld gesetzkonform genutzt werden.

Hierüber möchten wir Sie im Detail informieren und Ihnen die beigefügten Vorschläge als Tischvorlage erörtern. Wir freuen uns auf Ihre Dialogbereitschaft.

Besten Dank und mit freundlichen Grüßen

die Bürger-THF-Arbeitsgruppe

Christiane Bongartz, Monika Dierenfeld, Beate Storni,
Hermann Barges, Dirk Müller, Tiberio Scozzafava-Jäger

THF-Bürgerinnen und Bürger
Postanschrift: Nachbarschaftstreff
Mahlowerstr. 27, 12049 Berlin

——————————————————

Anmerkung der Redaktion:

Da immer wieder Leute nach den oben aufgeführten konkreten Vorschlägen gefragt haben, stellten wir diese am 9. Dezember Online. Beim Datum des Artikel haben wir allerdings das Datum des Pressegespräches angegeben, denn das entspricht der Chronologie unserer Seite.

——————————————————

Pressestimmen dazu:

Ulrich Paul, 23.11.2015
www.berliner-zeitung.de/berlin/fluechtlinge-auf-dem-tempelhofer-feld-initiative-moechte-lieber-ein-dorf-vor-den-hangars,10809148,32488900.html

Andreas Abel und Joachim Fahrun, 24.11.2015
www.morgenpost.de/berlin/article206707983/Strom-der-Fluechtlings-reisst-auch-im-Winter-nicht-ab.html

Joachim Fahrung und mim, 24.11.2015
www.morgenpost.de/berlin/article206711539/Buergerinitiative-stellt-Alternativplan-fuer-Fluechtlinge-vor.html

Sebastian Bähr, 24.11.2015
www.neues-deutschland.de/artikel/992318.alternativer-vorschlag-fuer-asylunterbringung.html

Thorsten Gabriel,  23.11.2015
rbb-online.de/politik/thema/fluechtlinge/berlin/2015/11/ehemalige-aktivisten-fuer-temporaere-fluechtlingsunterkuenfte-auf-dem-tempelhofer-feld.html

Ralf Schönball, 23.11.2015
www.tagesspiegel.de/berlin/flughafen-tempelhof-aktivisten-platz-fuer-sechs-fluechtlings-hallen-auf-dem-vorfeld/12626128.html

 

7 Kommentare