• facebook
  • twitter
  • rss
Keeping it green. – sugarhigh zur Eröffnung des Tempelhofer Feldes – 2010

Keeping it green. – sugarhigh zur Eröffnung des Tempelhofer Feldes – 2010

scroll down for the English-language text
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Wer will, dass eine Stadt Kopf steht, muss einfach nur einen Flughafen schließen. Nach hitzigen und nicht enden wollenden Diskussionen, nach Mutmaßungen, Demonstrationen, einer Volksabstimmung und ein paar ziemlich schrulligen Ideen ist die Entscheidung nun gefallen: Tempelhof wird zum größten Park Kontinentaleuropas. Genau, ein Park, mehr nicht. Bevor ihr euch jetzt aber Waldi schnappt und ’ne riesengroße Runde Gassi geht, bekommt ihr von uns eine Zusammenfassung der denkwürdigsten Vorschläge für das weitere Schicksal des Flugfelds. (Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat.)

Innerstädtisches Gebirge
Idee: ein 1000 Meter hoher Berg inmitten des Areals
Pro: ans U-Bahn-Netz angebundene Skipisten
Contra: Kreuzberg im ewigen Schatten geht gar nicht

Schickimicki-Sanatorium
Idee: Ein Krankenhaus für die Reichen und Schönen (Schwerpunkt: plastische Chirurgie und Entziehungskuren), eigene Landebahn inklusive
Pro: Heidi Klum in ständiger Sichtweite
Contra: Carla Bruni in ständiger Sichtweite

Zoo
Idee: Europas größter Zoo
Pro: Baby-Pandas
Contra: Dschungelgestank

Eigentumswohnungen
Idee: Hautevolee-Anlage mit Eigentumswohnungen
Pro: Luxuskomfort, Ikea um die Ecke
Contra: der Anfang der Totalschickisierung

Der fast vier Quadratkilometer große Tempelhofer Park wird dieses Wochenende mit einer öffentlichen Veranstaltung eingeweiht. Erwartet werden mehr als 200.000 Bürger und auch ein paar traurige Architekten. Und weil ja noch lange nicht aller Tage Abend ist, bringt einfach eure Unterschriftenlisten mit, ihr kühnen Volksbegehrer!

Bild: Der Park aus der Vogelperspektive, von sugarhigh
Erstveröffentlichung auf der Webseite sugarhigh am 6. Mai 2010. Am 8. Mai 2010 wurde das Tempelhofer Feld für alle geöffnet.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Berlin: the city who cried Tempelhof.

After years of heated debate, speculation, demonstrations, a referendum and some wacky blueprints, the grounds of the former Tempelhof Airport are about to become the largest park in continental Europe. Yes, just a park. But before we race out to take Fido for a walk in the bushes, let’s review some of the best proposals for Tempelhof’s future, now all shattered dreams.

A Mountain
Idea: A 1-kilometre-high mountain in the middle of the land
For: U-Bahn-accessible ski slopes in the winter
Against: Kreuzberg needs sunlight

A Luxury Hospital
Idea: A hospital for the rich and famous (read: plastic surgery; rehab), inclusive of private runways
For: Constant Heidi Klum sightings
Against: Constant Carla Bruni sightings

A Zoo
Idea: Europe’s largest zoo. (For real)
For: Baby pandas
Against: Airborne jungle scents

A Condominium Development
Idea: Massive condo blocks for gentrified living
For: Convenience; proximity to Ikea
Against: The end of life as we know it

Tempelhofer Park will open its nearly four square kilometers to the public in a massive inaugural festival this weekend. Expect more than 200,000 civilians and a handful of heartbroken architects to attend the festivities.

Petitioners: bring your clipboards.

Image: The new park from above, by sugarhigh
First published on www.sugarhigh.de May 6th, 2010. On May 8th, 2010 the Tempelhof Fields were opened for all.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

 

4 Kommentare